Mit dem Kürzel K.W. Weber signiert Karl Wolfgang Weber seine Werke.

Atelier & Galerie "Am Haltepunkt" in Zittau
Malerei aus der südlichen Oberlausitz

» Lebenslauf :: Karl Wolfgang Weber   Dipl.-Grafiker und Maler

Startseite/Homezur Startseite
Lebenslaufwichtige Lebensstationen
AusstellungenChronologie der Einzelausstellungen
AtelierBlick in das Atelier
BildergalerieBildergalerie
Werkkatalog 2010Infos zum Werkkatalog 2010
Werkkatalog 2006Infos zum Werkkatalog 2006
StudienreisenStudienreisen
KontaktKontaktadresse
Impressumzum Impressum des Webprojektes
Trennlinie
Video-PortraitVideo-Portrait K.W. Weber
Trennlinie
  ... wichtige Lebensstationen
1950 in Zittau geboren.
  Zirkelteilnahme bei dem Grafiker und Maler K. W. Schmidt (1902 - 1976) und bei dem Maler Hans Lillig (1894 - 1977).
1969 Abitur an der EOS und Facharbeiterausbildung als Offsetretuscheur in den Graphischen Werkstätten Zittau.
1971 - 1976 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig.
Lehrer waren unter anderen Prof. H. Wagner und F. Fröhlich.
1976 Abschluss als Dipl.-Grafiker und seitdem freischaffend als Maler und Grafiker in Zittau tätig.
seit 1974 verheiratet und Vater von zwei Söhnen.
1977 - 1989 Zirkelleiter im bildnerischen Volksschaffen.
1976 - 1977 Ausbau von Teilen der ehemaligen Mineralwasser-Fabrik des Großvaters zum Atelier mit eigener Galerie.
1996/97 Fernsehaufnahmen im Atelier und auf dem Berg Oybin mit dem MDR-Fernsehen und dem Dresden-Fernsehen.
Mitwirkender beim »Ausflug in die Romantik« auf dem Oybin.
2005 In der Ausstellung im Euroregionalen Kulturzentrum St. Johannis anläßlich der 750-jahrfeier der Stadt Zittau konnte der Maler 22 großformatige Tafelbilder dem interessierten Publikum vorstellen. Besondere Beachtung fand das Panoramabild (80 x 360 cm) "Südlausitzer Panorama".
2008 Im Dezember 2008 entstand in Zusammenarbeit mit dem Autor Jürgen G.H. Hoppmann und dem Oberlausitzer Kunstverein e.V. aus Görlitz ein Video-Portrait über das Schaffen von Karl Wolfgang Weber.
 
  Videoinformation:

Videodauer: 8:32 min / 18,5 MB
Zum Anschauen des Videos brauchen Sie einen schnellen Internet-Zugang (DSL) sowie den "Adobe Flash Player".
 

Link zur Seite mit dem eingebetteten Video
 
 ↑ Seitenanfang  ↑ Tabellenanfang  :: © 2006 ... 2017 - Karl Wolfgang Weber